Pinnwand: Ihre Argumente pro und contra Westrandbrücke

Sie möchten ein Argument, ein Anliegen oder eine Frage zu den Planungen der Westrandbrücke oder dem Bürgerentscheid einbringen? Hier an der Pinnwand ist Platz dafür.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, insbesondere zu folgenden Fragen Stellung zu nehmen:

1) Welche Argumente sprechen aus Ihrer Sicht für oder gegen die Westrandbrücke?

2) Welche Anliegen/Bedenken haben Sie in Bezug auf den Bau der Westrandbrücke?

3) Welche Fragen haben Sie? Wo fehlen Ihnen Informationen?

 

Bitte beachten Sie: Der Bürgerdialog dient dazu, möglichst alle Argumente pro und contra im Vorfeld des Bürgerentscheids zu sammeln. Kein wichtiges Argument soll vergessen werden (Informationen zu den Zielen des Bürgerdialogs finden Sie hier)! Daher ist es nicht nur möglich, sondern durchaus erwünscht, dass Sie sich über beide Perspektiven Gedanken machen. Das heißt auch:

  • Sie können gleichzeitig in einem Beitrag Argumente pro und contra aufführen
  • Die Tatsache, dass ein Argument mehrfach genannt wird, kann einen Hinweis auf dessen Relevanz bedeuten, muss es aber nicht (es kann durchaus sein, dass ein einmalig genanntes Argument den Meinungsbildungsprozess stärker und nachhaltiger beeinflusst, als eines, welches viele Male aufgeführt wird).
  • Wir alle wollen eine sachliche Debatte. Offensichtliche Falschbehauptungen oder Polemiken schaden dem Dialog. Behaupten Sie deshalb bitte nichts, was Sie nicht auch belegen können (unsere Regeln zum Dialog finden Sie hier).
  • Und schließlich: Das Einbringen von Argumenten für oder wider sollte nicht mit dem Rückschluss verbunden sein, dass diese/dieser sich beim Bürgerentscheid für die eine oder andere Antwort entscheidet. Ein Meinungsbildungsprozess lebt davon, immer wieder auch unterschiedliche Blickwinkel einzunehmen. 

Was sollte die Firma Krieger dazu bewegen, ihren sehr guten Standort: Schiffsanlandeplatz und Strassenanbindung in alle Richtungen aufzugeben. Gerade die Schiffsanbindung ist für die Massenware Sand , Kies/ Schotter, Zement sowohl fnanziell wie ökologisch und logistisch nicht zu toppen. Hat jemand von der Verwaltung die riesigen "Azubi gesucht"-Schilder übersehen? Gibt es alternative Standorte mit Schiffsanbindung in der Nähe? Ene neue Anlandestelle dürfte große planerische und ökologische Hürden zu überwinden haben.
Die finanzielle Situation Remsecks war noch nie besonders gut, mit einem Ja zur Brücke würden wir Bürger einen Scheck über einen unbekannten Betrag ausstellen, den Remseck mitfinanzieren müsste. Je nachdem wie teuer das Ganze wird, ist schon abzusehen, dass der wenn überhaupt mögliche Wohnbau nur bei hohen Grundstückspreisen eine nennenswerte Gegenfinanzierung darstellen könnte und dem Ziel bezahlbaren Wohnraum zu schaffen zuwiderläuft.

Rainer Schnell

Die Westrandbrücke kann eine Verbesserung des Verkehrsflusses bringen, aber nur wenn gleichzeitig ein Tunnel unter dem Schloßberg Richtung Hegnach gebaut wird mit einer anschließenden südlichen Ortsumgehung von Hegnach. Dieser Tunnel müsste ampelfrei sein, nur so würde der Hauptverkehr Richtung Waiblingen flüssig laufen. Es ist eine irrige Annahme zu glauben, durch einen Nord-Ost-Ring würde der Verkehr von Ludwigsburg nach Waiblingen umgeleitet: Erstens ist der Mensch ein Gewohnheitstier und fährt immer den selben Weg und zweitens wäre der Weg wesentlich weiter, was auch keinen Anreiz darstellt ihn zu nehmen. Fazit: der Verkehr wird bleiben, ob über die jetzige oder die Westrandbrücke.

Rainer Schnell

pro

Weshalb ist der Schleichverkehr in Aldingen über die Wehrbrücke ein Argument für die neue Brücke ? Bedeutet dies, dass der Schleichverkehr bis zur Fertigstellung der neuen Brücke bleibt? Es gibt doch sicherlich schon jetzt Möglichkeiten, den Schleichverkehr über die Wehrbrücke einzustellen, z.B. nur für Anlieger....

H. Lang

Anmerkung der Moderatoren: Alle Fragen werden an die Stadtverwaltung weitergeleitet. Sobald die Antwort bei uns eingeht, werden wir diese samt Frage im Forum veröffentlichen.

Welche Lärmschutzmaßnahmen sind an der Fellbacher Straße nach geplant, um den Ortsteil Aldingen vor dem Lärm durch erhöhtes Verkehrsaufkommen zu schützen?

J. Rieger-Buhl

Anmerkung der Moderatoren: Alle Fragen werden an die Stadtverwaltung weitergeleitet. Sobald die Antwort bei uns eingeht, werden wir diese samt Frage im Forum veröffentlichen.

Warum wird die bisherige Neckarquerung nicht als Tunnel eingehaust? Wie hoch ist die neue Brücke? Wann wird auf der Fläche der Firma Krieger gebaut? Ist dies unnabhängig von der Westrandbrücke?

Sven

Anmerkung der Moderatoren: Alle Fragen werden an die Stadtverwaltung weitergeleitet. Sobald die Antwort bei uns eingeht, werden wir diese samt Frage im Forum veröffentlichen.

Das Land kann die jetzige Brücke nicht in diesem Zustand belassen. Es gibt eine eindeutige Aussage aus dem Regierungspräsidium, dass dann die bestehende Brücke saniert und ertüchtigt werden muss. Folge ist die Verbreiterung auf mindestens 3, eher 4 Spuren. Eine weitere Folge ist die Zementierung des Durchgangsverkehrs auf die nächsten Jahrzehnte, ohne geeigneten Lärmschutz für die Anwohner. Die Neue Mitte kann nicht weiter entwickelt werden, die gesamte Entwicklung in Remseck würde auf Jahrzehnte hinaus stagnieren.

Stephan R. Wolf

Was uns stört, ist, dass die Westrandbrücke als alternativlos dargestellt wird. So ein Aufwand an Bauzeit, Kosten und Flächenverbrauch für wenige Vorteile. Dagegen ein Anstieg des Verkehrs, mehr Lärm und schädliche Emissionen. Das ist nicht mehr zeitgemäß. Weniger Schadstoffe durch Autoverkehr hin zu sauberer Luft als aktiver Beitrag zum Klimaschutz sollten auch in Remseck bestimmend sein. Ohne Westrandbrücke könnte doch auch eine Neue Mitte entstehen. Mit einer Unterführung für Fußgänger hin zum Marktplatz/Rathaus und Lärmschutzmaßnahmen. Die zeitraubenden Kreuzungen auf beiden Seiten des Neckars könnte man entzerren, indem man jeweils eine Strasse durch einen Tunnel führt. (Z.B. die Fellbacher Strasse in Richtung Neckarrems an der Kreuzung untertunneln, parallel zur schon existierenden Fußgängerunterführung). Die geplante Stadtbahn von Markgröningen über Ludwigsburg nach Remseck und der Radschnellweg verringern den Verkehr außerdem und dürften dieses riesige Straßenbauwerk am schönen Neckarufer überflüssig machen.

Zum Schluß noch die Frage, ob die Firma Krieger überhaupt bereit ist, ihren Standort zu räumen?

S. Lichtenberg

Anmerkung der Moderatoren: Alle Fragen werden an die Stadtverwaltung weitergeleitet. Sobald die Antwort bei uns eingeht, werden wir diese samt Frage im Forum veröffentlichen.

In der Informationsbroschüre zum Bürgerentscheid Westrandbrücke nimmt Herr Oberbürgermeister Schönberger eindeutig Stellung zum Bau der Westrandbrücke. Ich war immer der Meinung, dass ein Oberbürgermeister neutral bleiben sollte.Täusche ich mich da?

P. Kunerth

Anmerkung der Moderatoren: Alle Fragen werden an die Stadtverwaltung weitergeleitet. Sobald die Antwort bei uns eingeht, werden wir diese samt Frage im Forum veröffentlichen.

Für die Westrandbrücke spricht meiner Meinung nach, die Verbesserung der Verkehrsknotenpunkte. Gegen die Westrandbrücke spricht dagegen der nicht gelöste Verkehrsfluss auf der Schlossberger Seite.

Mir stellt sich außerdem folgende Frage: Die Westrandbrücke bietet auf den ersten Blick einen flüssigeren Verkehrsfluss von Ludwigsburg und Aldingen nach Waiblingen/Fellbach. Was geschieht aber mit dem Verkehr um den Schlossberg herum? Hier wird es zu keiner Besserung des Verkehrsflusses kommen. Die alte Brücke sollte zudem für Busse weiter genutzt werden können. Zudem sollte die neue Brücke min. 3-spurig Reserven für die Zukunft haben. Auf der Hochberger Neckarbrücke fehlt mir ein breiterer Fussweg (zeitweise sehr gefährlich, insb. mit Kindern).

M. Stiller

Anmerkung der Moderatoren: Alle Fragen werden an die Stadtverwaltung weitergeleitet. Sobald die Antwort bei uns eingeht, werden wir diese samt Frage im Forum veröffentlichen.

Was versteht die Verwaltung unter Hochberger „Ortsdurchfahrt“? Hochdorfer Str. bis Alexandrinenplatz oder Alexandrinenplatz bis Adlerplatz und Heilbronnerstr?

Fakt ist: Differenzbelastung Hauptstr. + 700 KFZ, Differenzbelastung Küferstr. + 200 KFZ, Differenzbelastung Heilbronnerstr. unten ca. 1000 KFZ. Differenzbelastung bedeutet: Verkehr mit und ohne Westrandbrücke im Jahr 2035. Zahlen stehen in der Verkehrspräsentation von modus consult. Bedeutet: Hier nimmt der Verkehr zu mit dem Bau der Westrandbrücke.

Horst-Walter Schaefer

Anmerkung der Moderatoren: Alle Fragen werden an die Stadtverwaltung weitergeleitet. Sobald die Antwort bei uns eingeht, werden wir diese samt Frage im Forum veröffentlichen.

Zeige 21 - 30 von 57 Ergebnissen.

Quelle Bilder/Icons

Icons erstellt von Freepik from www.flaticon.com

Ihr Beitrag

Um einen Beitrag zu verfassen, können Sie Ihren Beitrag direkt in das Formular eintragen und absenden. Sie brauchen sich dazu nicht registrieren oder anmelden. Ihr Beitrag wird an die Moderatoren weitergeleitet und zeitnah auf die Pinnwand gesetzt. Bitte geben Sie Ihren Namen an. Ihre Mailadresse wird zur Kontaktaufnahme bei Polit@ktiv hinterlegt, aber nicht mit dem Beitrag angezeigt.

Nur für die Moderatoren sichtbar

Ihr Beitrag erscheint nicht sofort, sondern wird von den Moderatoren geprüft und danach veröffentlicht.